Aufbau einer Kundalini-Yoga-Stunde

Eine Kriya (Übungsreihe) mit klassischem Aufbau beinhaltet:

  • Asanas (Körperübungen)
  • Pranayama (gezielte Atemführung)
  • Dyana (Meditation)
  • Savasana (Tiefenentspannung)

Die Meditation kann auch abschließend nach der Entspannung stattfinden, insofern sie nicht Teil der Kriya ist.
Jede Kriya bezieht sich auf ein Thema. Zum Beispiel: Stärkung des Immunsystems, Biegsamkeit der Wirbelsäule, Anti-Stress, für Lungen und Kreislauf, Anhebung des Bewusstseins.

Zentral im Ablauf ist ein stetiger Wechsel von Anspannung und Entspannung. Dass kann dir ein Gefühl vermitteln „etwas getan zu haben“ ohne durch ein Programm zu hetzen und die „belohnende Entspannung“ zu geniessen.

Fortlaufender Kurs mit „drop in“ immer dienstags 19.45- 21.15 Uhr.

Auf Anfrage Vormittagkurs donnerstags 9.00- 10.30 Uhr.

Privatunterricht mit Terminabsprache.