Knoten entwirren

kennst du das Gefühl in der Tiefe total verstrickt zu sein? Jetzt gerade passiert etwas. Es ist so, als würden sich Faden für Faden aus dieser Verwicklung lösen.

Das vorerst Dichte wird sehr weit. Möglichkeiten, Ideen tanzen um dich herum wie Sternenstaub.

Wie kleine Blitze die aufleuchten. Und du denkst aha…möchtest nach ihnen greifen.

Doch du bemerkst es verhält sich wie bei Schmetterlingen, wenn du sie festhältst, zerfallen ihre zarten Blüten zu Staub. Längst musst du dich von dem Gefühl weg entwickeln, schnell etwas erreichen zu wollen. Die Zeit der Langsamkeit und der Pausen ist zurück gekehrt.

Damit du Mensch du sein kannst. Ein anderes Ziel gab es noch nie.

So lass den Sternenstaub auf dich herabrieseln. Er kommt immer dann, wenn du bereit bist.

Es geht nichts verloren. Du brauchst die Notizen nicht. Wenn es zu fest wird, lass es wieder los. Wenn es zu dir gehört, wird es dich finden.